Wie bekommt ein Spiel die nötige Aufmerksamkeit?

Über 4000 neue Spiele Apps werden allein monatlich in den App Store gestellt.
Nicht jedes selbstentwickelte Spiel wird eine Mega Erfolg wie Candy Crush. Daher gibts dann wohl auch einen Einstellungsstopp bei der Entwicklerfirma Wooga und einen Strategie Wechsel, den Chef Jens Begemann nun vorgestellt hat.

Erstmalig versucht sich die Games Firma aus airheads-jumpsBerlin -zusätzlich – als Publisher und veröffentlicht das Spiel „Airheads Jump“ der dänischen Firma Tactile Entertainment als App auf Iphone & Android.

Die Entwicklung fand also nicht Inhouse statt, Wooga übernimmt aber die ebenso wichtige Aufgabe, die nötige Reichweite und die Aufmerksamkeit für das Spiel zu bekommen. Eigene Spiele wie Kingsbridge etc. wird es natürlich weiterhin geben.

Ob ein Spiel erfolgreich wird, hängt von vielen beherrschbaren aber auch von genügend nicht beherrschbaren Faktoren ab.

Ist die Grafik gut, das Balancing gelungen und das Zusammenspiel zwischen Spannung und Erfolgserlebnissen stimmt, und auch technisch läuft alles Rund, so kann ein Spiel viele User erreichen und zum beliebten Zeitvertreib werden.kingsbridge

Es kann, muss aber nicht. Es hat viel damit zu tun, zur richtigen Zeit am richtigen Ort, auf der richtigen Plattform zu sein. Als es los ging mit den Spiele Apps auf Facebook, war glücklich, wer rechtzeitig dabei war und eine solche App anbieten konnte.

Vieles hängt mit der richtigen PR & Marketing zusammen. Der Internetuser ist moody und trotz extrem-tracking nicht komplett voraussehbar. Zudem gibt es einfach eine rotation zwischen derart vielen Spiele Apps und online Spielen, so dass es schon einen guten Grund geben muss, länger bei einem Spiel am Ball zu bleiben.
Nach dem Spielelaunch geht ein wesentlicher Teil der nötigen Arbeit weiter. Das unterscheidet mobile und online Apps von Konsolen Spielen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.