Sharing: Culture and the Economy in the Internet Age

Eine ganze Reihe von empirischen Daten und einen
Blick auf mögliche ökonomische Strukturen und neue Geschäftsmodelle bietet das Buch „Sharing: Culture and the Economy in the Internet Age“ von Philippe Aigrain.

Aigrain geht von der Prämisse aus, dass das nicht-kommerzielle Teilen zu mehr Vielfalt und der Aufmerksamkeit und der Anerkennung auch von weniger bekannten Werken führt.

Sein Buch stellt er seiner Philosophie entsprechend zum Download bereit und erlaubt die nicht kommerzielle Vervielfältigung unter einer Creative Commons (CC BY NC ND) Lizenz .

Es handelt sich dabei um ein „living book“, das entsprechend neuer Entwicklungen geupdatet werden soll.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.